Saison-Ende beim Tennisclub Heimerzheim

Es lag wohl am Wetter! Wilfried Kaufmann, der Vorsitzende des Tennisclub Schwarz-Weiß Heimerzheim, konnte 32 Erwachsene, 12 Kinder und 4 Hunde beim diesjährigen traditionellen Herbstspaziergang des Tennisclubs am Clubhaus begrüßen. Auch viele „Ehemalige“ freuten sich alte Tennis-Mitspieler wiederzusehen.

Auf einer kleinen Runde im Kottenforst unter der Leitung von Klaus Lippold ging es zunächst los mit der „Ostfriesen-Olympiade“. Bei strahlendem Sonnenschein fieberten Groß und Klein voller Begeisterung um den Gesamtsieg ihrer Mannschaft:
Wessen Kugel rollt auf unebener Straße am weitesten, ohne im Graben zu landen?
Welche Mannschaft kann den Reisigbesen am weitesten werfen?
Wer platziert seine Kugel möglichst nahe an die des Partners?

161030_Herbstspaziergang16

Bei fröhlicher Stimmung, köstlichen Reibekuchen von Manni Wierz und seiner Sousköchin Ursula Sonnenburg, Glühwein und Kakao in netter Runde fiel zum Schluss niemandem mehr auf, dass es keine Siegerehrung gab.
Alle, Clubmitglieder und Gäste, amüsierten sich im liebevoll herbstlich dekorierten Clubhaus. Zur Freude der Fußball-Fans endete der Nachmittag dann auch noch mit einem 3:0 Sieg des 1.FC Köln über den HSV.

HK