Juniorinnen schaffen Klassenerhalt

Die Entscheidung den Aufstieg der Juniorinnen in die 1. Bezirksliga anzunehmen, obwohl zwei Leistungsträgerinnen altersbedingt nicht mehr zur Verfügung standen und die Plätze mit unerfahrenen Neulingen besetzt werden mussten, war in der Planungsphase der Sommersaison gar nicht so einfach gewesen. Es war jedoch eindeutig die richtige, wie sich nun zeigt. Denn mit zwei Siegen und drei Niederlagen erspielte sich das verjüngte Team den vierten Platz und damit den Klassenerhalt.

Bei den Knaben U15 konnten in Stommeln die ersten Spiele gewinnen. Durch die Ausfälle dreier Stammkräfte absolvierten diesmal Yannick und Manuel ihren ersten Medenspieleinsatz, Dominik war zum zweiten Mal dabei. Lukas verschlug es als einzigen Stammspieler dementsprechend auf die Spitzenposition, wo er leider ebenso deutlich unterlag wie Yannick im zweiten Einzel. Dominik konnte das dritte Einzel deutlich für sich entscheiden, während Manuel es spannend machte und knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak gewann. Die Doppel gingen leider beide an die Gastgeber, die damit auch die Begegnung für sich entschieden.

Die Ergebnisse des Wochenendes:
1. Bezirksliga (4er) Juniorinnen: TCSWH – SV Erftstolz-Niederaussem TA 1:5
3. Kreisliga (4er) KnabenU15: TSG WB Stommeln – TCSWH 4:2
1. Bezirksliga (4er) Herren55: TCSWH – TC Röttgen 6:0
2. Bezirksliga Herren50: TCSWH – TC Ville 3:6
2. Bezirksliga (4er) Herren60: TCSWH – SV Erftstolz-Niederaussem TA 3:3
1. Kreisliga (4er) Damen40: TCSWH – TV Geislar 2 3:3

SF